Lesehilfe zu Autorenzitaten in lateinischen Pilznamen

Wer (aus welchen Gründen auch immer) statt der volkssprachigen Bezeichnungen die lateinischen Namen von Pilzen benutzt, stößt früher oder später auf deren spezifischen Anhang: das Autorenzitat: Russula carpini HEINEMANN et GIRARD 1956

Da sind die Namen mal ausgeschrieben, mal abgekürzt, mal steht da eine Jahreszahl, mal nicht. Und was sollen eigentlich die Klammern und Doppelpunkte bedeuten? Bei solchen und ähnlichen Fragestellungen will Ihnen das Dokument eine Hilfe sein, das Sie unter dem folgenden Link herunterladen können.

Dokument-Download

Lesehilfe zu Autorenzitaten in lateinischen Pilznamen (pdf, ca. 100 kB)

 


Stand 11. Dezember 2012. Copyright 2012 Pilzfreunde Mainfranken. Text: Dr. Hans-Jürgen Stahl