Über uns

Die Pilzfreunde Mainfranken ...

  • sind ein loser Verbund von Pilzinteressierten aus dem mainfränkischen Raum (oder anders gesagt: Wir sind eine Handvoll Pilznarren in verschiedenen Stadien der Begeisterung und der (Er)kenntnisse).
  • beschäftigen sich nicht nur, aber durchaus auch mit essbaren Pilzen.
  • sehen ihre Arbeit als Beitrag zur Kenntnis, Erforschung und Bewahrung unserer natürlichen Umwelt.
  • treffen sich regelmäßig zu Pilzexkursionen und kleineren Pilzwanderungen.
  • veranstalten in loser Folge öffentliche Führungen, Vorträge oder Pilzausstellungen (zum Beispiel im Botanischen Garten Würzburg).
  • tragen zur Erfassung und Kartierung der Pilze des mainfränkischen Raumes bei und veröffentlichen entsprechende Arbeiten und Beiträge zur Mykologie.
  • bemühen sich darum, die Kenntnis der Pilze (insbesondere der giftigen Vertreter) zu verbreiten und zu befördern.
  • freuen sich immer über Gleichgesinnte – Anfänger oder Fortgeschrittene.

Unsere "Schwammerlvereinigung" besteht seit dem 13.3.2002, dem 151. Geburtstag des berühmten Pilzforschers Pfarrer Adalbert Ricken (+ 1.3.1921) aus der Rhön. Auf der Website von Rudi Markones, unserem Gründer und spiritus rector, haben wir eine Heimstatt für unsere Rundbriefe gefunden.

Sie erreichen uns per e-mail unter rudi@pilzseite.de oder unter hans-juergen@pilzseite.de.

Außerdem jetzt neu: die Website der Pilzfreunde Mainfranken.


Die aktive Kerngruppe der Pilzfreunde Mainfranken im Dezember 2008 (v.l.n.r.): Dr. Hans-Jürgen Stahl, Rudi Markones, Wolfgang Väth, Dr. Maria Grünsfelder, Thomas Wallner, Jasmina Esterlechner.

 


Stand Juli 2016. Copyright 2008-2016 Pilzfreunde Mainfranken. Text: Dr. Hans-Jürgen Stahl